Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gute Einstiegsabenteuer gesucht (Pen&Paper)
#1
Den Zwölfen zum Gruße,

ich weiß, das passt hier nicht so richtig, aber trotz langer Suche habe ich keinen besseren Bereich gefunden (das Offtopic-Forum ist ja DSA-freie Zone): Wir wollen mal wieder DSA spielen und suchen dafür gute Abenteuer. Ich habe vor 25 Jahren angefangen und wir haben schon als Jugendliche zusammen gespielt. Lange und viel. Borbarad, Phileasson (mehrfach), alles dabei. Irgendwann wurde es ruhiger, Arbeit, Leben, Kinder. Jetzt versuchen wir es mal wieder, obwohl jetzt fast alle kleine Kinder haben. Wir wollen ganz normal mit einigen niedrigstufigen Abenteuern anfangen. Es müssen keine Einstiegsabenteuer sein, wenn sie Level 2-4 sind, kriegen wir das auch hin. Aber es muss passen: Wenn das Abenteuer vorsieht, dass der Baron den erfahrenen Helden den Auftrag gibt, dann geht das natürlich nicht. Später wolllen wir auch eine Kampagne spielen, Simyala vielleicht. Aber zunächst suchen wir also schöne (nicht unbedingt epische, sondern einfach gute) niedrige Abenteuer. Habt Ihr da Vorschläge und Erfahrungen?

Höhlen des Seeogers und über den Greifenpass kennen wir schon, vor ein paar Jahren war "Quelle der Geister" oder so ein Einstieg. Die Spielsteinkampagne kennen wir auch schon teilweise.

Bin für Anregungen und Ideen dankbar. Bin aber nicht der Meister und will darum nichts über das Abenteuer wissen... :)

Danke schonmal sagt
Shani
Zitieren
#2
(19.07.2021, 22:49)Shaniana schrieb: ich weiß, das passt hier nicht so richtig, aber trotz langer Suche habe ich keinen besseren Bereich gefunden

Hallo Shaniana, hab's mal richtig einsortiert. :)
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#3
Hi Shaniana, aus den Orkenspalter TV Empfehlungen habe ich folgendes im Hinterkiopf:
->DSA5 Einsteigerbox + Erweiterung: bietet eine eigene Kampange, die sich von mundänen Aufgaben Marke "Ziege retten" in eine gewisse Epik steigert
<-potentieller Nachteil, etwas teuer für den Inhalt und die Charaktere sind in der Box vorgegeben (wobei die Rollenspielpolizei sicher nicht anklopft, wenn ihr einfach eigene erstellt und der SL das Abenteuer dafür evtl. anpasst)

->DSA5 dringende Empfehlung die Havena Spielhilfe + das Abenteuer Grauen aus dem Nebel

Weitere Empfehlungen von Einstiegabenteuern: Ewiger Hass und Gefangen in der Gruft der Königin.
Zitieren
#4
(19.07.2021, 23:16)Crystal schrieb:
(19.07.2021, 22:49)Shaniana schrieb: ich weiß, das passt hier nicht so richtig, aber trotz langer Suche habe ich keinen besseren Bereich gefunden



Hallo Shaniana, hab's mal richtig einsortiert.  :)

Danke! Bei der NLT hatte ich nicht weiter nach entsprechenden Unterforen gesucht... :)




(20.07.2021, 07:31)Fenris schrieb: Hi Shaniana, aus den Orkenspalter TV Empfehlungen habe ich folgendes im Hinterkiopf:

->DSA5 Einsteigerbox + Erweiterung: bietet eine eigene Kampange, die sich von mundänen Aufgaben Marke "Ziege retten" in eine gewisse Epik steigert

<-potentieller Nachteil, etwas teuer für den Inhalt und die Charaktere sind in der Box vorgegeben (wobei die Rollenspielpolizei sicher nicht anklopft, wenn ihr einfach eigene erstellt und der SL das Abenteuer dafür evtl. anpasst)



->DSA5 dringende Empfehlung die Havena Spielhilfe + das Abenteuer Grauen aus dem Nebel



Weitere Empfehlungen von Einstiegabenteuern: Ewiger Hass und Gefangen in der Gruft der Königin.


Danke - das macht es wahrscheinlicher, dass wir die DSA5-Box erwerben und uns mit eigenen Helden vor der Rollenspielpolizei im Keller verstecken.

Sowohl bei "Ewiger Hass" als auch bei der "Gruft" steht aber auf der offiziellen Seite sowas wie "Erfahrung der Helden: erfahren bis meisterlich"...
Zitieren
#5
Dann vielleicht „Das Geheimnis des Drachenritters“? Aber das war mit Einsteigerbox wohl bereits gemeint.

Mir fällt spontan noch „Hexenreigen“ ein. :)
Zitieren
#6
Ich habe als Einsteigerabenteuer die Weißer Berg Kampagne, bestehend aus den Abenteuern Die Zuflucht und Der Fluch von Burg Dragenstein, in guter Erinnerung. Ist allerdings noch DSA 4.1, falls das eine Rolle spielt.
Zitieren
#7
(20.07.2021, 14:15)Lord Demon schrieb: Ich habe als Einsteigerabenteuer die Weißer Berg Kampagne, bestehend aus den Abenteuern Die Zuflucht und Der Fluch von Burg Dragenstein, in guter Erinnerung. Ist allerdings noch DSA 4.1, falls das eine Rolle spielt.


Ja, die fanden wir auch sehr gut als Einstiegsabenteuer!


(20.07.2021, 13:58)aeyol schrieb: Mir fällt spontan noch „Hexenreigen“ ein. :)

Das wurde mir gestern auch noch anderswo empfohlen. Hier frage ich mich nur: Können alle Heldentypen gut mitspielen? Der Klappentext (und ich will wirklich nichts über das Abenteuer wissen) sagt ja, man muss irgendwelchen Hexen helfen. Machen mein Krieger, meine Rondrageweihte, meine Weißmagierin, mein Zwerg da mit?
Zitieren
#8
Interessante Frage. Das kommt natürlich auf die Weltanschauung deiner Charaktere an. Bei den von dir genannten seh ich nicht unbedingt ein Problem. Bei einem praiotischen Bannstrahler schon eher, aber wer spielt sowas als Anfänger, der sich auf die Spielwelt einlassen will? So ein Abenteuer könnte durchaus auch zu einer Erweiterung des Horizonts führen und Gewissenskonflikten, die ausgespielt werden können.

Ich weiß außerdem auch nicht, ob die Charaktere von vornherein wissen, dass es sich um eine Hexe handelt- je nach Gegend muss das eh kein Problem sein, Hexen sind schließlich nicht „böse“. Ein Zwerg kennt sie vielleicht nicht mal. In erster Linie ist es ein Mensch, der Hilfe braucht, weil jemand anderer ihm etwas angetan hat, würde ich meinen.
Zitieren
#9
Das beruhigt mich. Ich fürchte nach so langer Zeit des Nichtspielens eine hohe Magierinnendichte in der Gruppe. Möglich, dass Weißmagier dabei sind. Aber wenn nur ein oder zwei Heldinnen das nicht gerne tun, dann finde ich das auch immer interessant, wie die anderen sie überzeugen müssen. Irgendeinen Grund findet sich für jede, am Ende doch zu helfen. Außer für den Bannstrahler, aber der passt ja in fast kein Abenteuer.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste