Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Realms Beyond: Ashes of the Fallen
#1
Warum ist das bisher an mir vorbeigegangen?
https://www.realms-beyond.com/


Realms Beyond: Ashes of the Fallen - ein klassisches Singleplayer Rollenspiel mit Party und rundenbasiertem Kampf, basierend auf dem SRD 3.5e Regelwerk.
Es ist inspiriert von klassischen Rollenspielen - unter anderem auch von der Nordlandtrilogie.

Das Spiel wird von einem Münchner Entwicklerstudio entwickelt (Ceres Games) und ist wohl ihr erstes Spiel.
 
Kickstarterkampagne zur Finanzierung läuft noch ca. 27 Stunden:
https://www.kickstarter.com/projects/cer...escription


Mit 100.000 als Ziel ist das für ein Rollenspiel eine verdammt bescheidene Summe. Aber ich bin mal gespannt, was sie draus machen! Vielleicht finden sie noch einen Geldgeber, der sie noch bei der Finanzierung weiter unterstützt.
Die 100.000 bei Kickstarter haben sie bereits erreicht, aber die Zeit läuft eben jetzt auch langsam ab.

Visuell erinnert mich die Spielwelt noch mehr an Herokon Online als so manch anderes Spiel, das schon damit verglichen wurde. :bigsmile: 
Für meinen Geschmack ist diese streng isometrische Perspektive hier nur leider einen Tick zu steil und ich hoffe, da wird man dann an den Kamerasettings noch was machen können (es kommt aus einer 3d Engine, müsste also an sich möglich sein wenn gewollt).

Und für Rabenaas:
Es soll wahlweise DRM-frei erhältlich sein, wenns erstmal fertig ist. So im Jahr 2020+ oder so. ;)
Zitieren
#2
Schön, dass RoA so langsam die gebührende Anerkennung erfährt. Aber wenn die meinen, dass die OGL sich auch auf Computerspiele erstreckt, dann Phex mit ihnen. :pfeif:
Zitieren
#3
Ist das tatsächlich ein Problem?

In der OGL sah das zumindest wohl noch anders aus, siehe Software FAQ (Achtung! Die FAQ bezieht sich sowohl auf OGL als auch d20 Lizenz!)
http://www.wizards.com/default.asp?x=d20.../20040123i

Ich hab hier jetzt nicht alles komplett durchgelesen, aber was ich gelesen habe, klang mir danach, dass man durchaus auch Computerspiele auf dieser Basis entwickeln darf - solang man nicht den Anschein erweckt, es sei ein "Offizielles D&D Produkt"/ das Ding nicht als D&D-Game anpreist (also z.B. auch keine Namen aus der Welt von D&D nutzt). Und solange man die Copyrightangaben entsprechend anhängt und deutlich macht, was von dem, was man fabriziert hat, zum Open Game content gehört (und es entsprechend verfügbar/betrachtbar macht).

Siehe aber auch Diskussion hier, wo man sich auch nicht so ganz sicher/einig war: https://www.garagegames.com/community/fo...read/20338

Weißt du da was Konkreteres/Aktuelleres? Ein Spiel, dessen Entwicklung aus einem solchen Grund eingestellt wurde oder so?

Entwickler machen durchaus mal blöde Fehler, gerade wenn sie noch am Anfang stehen ... aber die Lizenz zu klären sollte wirklich einer der ersten Schritte sein, wenn man auf Fremdmaterial setzt.
Zitieren
#4
Das Stretchgoal zu Kai Rosenkranz stößt manchem bei WorldofGothic auf. Rosenkranz eigenes Kickstarterprojekt hat wohl schon 3 Jahre Verspätung und Updates sind recht spärlich, das letzte kam März diesen Jahres.
[Bild: csp_fenris.jpg]
 Autor beim Gothic 3 Community Story Project & Redakteur bei MovicFreakz.de
Zitieren
#5
Das "Kai Rosenkranz"-Ziel haben sie ja noch erreicht. :up: 
Dass er ein anderes Kickstarterprojekt mit Verspätungen laufen hat, sehe ich jetzt nicht so als Riesenproblem. Denke nicht, dass dieses Spiel daran scheitern wird, wenn er aus irgendwelchen Gründen nicht liefern sollte. Andere Komponisten machen auch schöne Musik ... aber so ist das eben mit Fans. 

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf das eigentliche Spiel. Habe mich auch erkundigt bezüglich der Kameraeinstellungen - wenn man reinzoomt ist sie weniger steil, und ganz final ist die Kameraeinstellung aus den Shots, die man gezeigt hat, wohl auch noch nicht.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste