Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sternenschweif HD Boxed Edition
#61
Und wie ist der aktuelle Stand von SchweifHD so? War mir gar nicht bekannt, dass es wieder so ein Gepatche gegeben hat.
Zitieren
#62
(25.12.2018, 16:40)Rabenaas schrieb: Und wie ist der aktuelle Stand von SchweifHD so?
Der Stand ist doch offensichtlich dieser:
(24.12.2018, 15:22)Konstantin schrieb: Weiß eigentlich jemand mehr über die geplannte CE Edition? Wird immerhin die Steamfrei bleiben?
(24.12.2018, 15:30)Lippens die Ente schrieb: ich fürchte nein. Sagen jedenfalls Gerüchte.
Und damit besteht für mich eigentlich kein weiterer Informationsbedarf.

Interessant ist allerdings, dass es nur noch einen finalen Patch geben soll. Damit würde an sich ja chrisfirefox' "Angebot" von vor gut einem Jahr an Intererssantheit gewinnen:
(15.08.2017, 17:01)chrisfirefox schrieb: Wenn es jemandem wirklich so wichtig ist, die Software ohne Steamanbindung auf einem Datenträger in Händen zu halten, dem schicke ich gegen einen Kaufbeleg und Versandkosten gerne eine selbstgebrannte aktuelle Version - da ist dann sogar meine Handschrift drauf zu lesen ;). Nicht dass da auch nur ein Byte anders wäre als im Verzeichnis der heruntergeladenen Version von Steam, aber wen das glücklich macht, ich stehe dem nicht im Weg :). Doch, die "Nur-Lesen"-Flags für alle Dateien werden automatisch beim Brennen gesetzt, die müsste man halt entfernen ;).
Wenn sich die Entwickler aber im eigenen Forum schon nicht mehr melden, dann hat sich das freilich auch erledigt, bevor es eine Denkoption werden konnte.
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#63
Das mit dem letzten Patch ist nicht nur vielleicht, es ist endgültig. Da müsste schon ein mittleres Erdbeben passieren dass das umschlägt. Meine Versuche über Steam mit Chris zu reden schlugen bisher fehl.
Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
Zitieren
#64
Mit Gerüchten ist das zwar so ne Sache aber im Anderen Forum standen ja ein paar Andeutungen:

Sternenschweif hat sich nicht annähernd so gut verkauft wie Schicksalsklinge
Vermutlich wurden nicht mal die Kosten gedeckt

Bei den Crafies ist wohl einer aus der Firma ausgestiegen

Geldgeber und Lizenzinhaber für das Remake ist UIG, die könnten auch jemand anderen Beauftragen, aber das Risiko ....

Nachwuchs ändert bei den Familienvätern die Prioritäten.

Schick in der 1.36 Version ist gut spielbar und hat tolle Mods.
Schweif 1.04 ist durchspielbar und leider haben sich bisher keine Modder gefunden obwohl modding extrem gut unterstützt ist.

Wenn der Fanpatch 1.05 kommt werden noch ein paar Fehler verschwinden.

Beide Spiele arbeiten sehr viel mit XML und javascript und erlauben so wirklich sehr viel zu modden.
Zitieren
#65
Schweif hatte vor allem noch Performanceprobleme (insbesondere in Lowangen), die im jüngsten Patch gefixt sein sollten. Bei technisch sinnvollerer Umsetzung hätte man an der Stelle (ähnlich wie in Drakensang) aber mehr rausholen können.
Zitieren
#66
Scheint mir so, als hätten die Craftys die Gamesbranche verlassen und sich neu erfunden.
Zitieren
#67
Die Gamesbranche ist halt auch ein hartes Pflaster mit instabiler Zukunft. Wenn man mit diesem Job eine Familie durchzubringen hat, nicht die beste Wahl.
Zitieren
#68
(25.12.2018, 18:48)aeyol schrieb: Die Gamesbranche ist halt auch ein hartes Pflaster mit instabiler Zukunft. Wenn man mit diesem Job eine Familie durchzubringen hat, nicht die beste Wahl.

Stimmt wohl. Ich denke die Crafties haben sich aber mit dem Projekt auch einfach übernommen. Im Endeffekt musst du drei völlig unterschiedliche Teilprogramme umsetzen: den Reisebildschirm, den 3D-Stadt-und-Dungeonbildschirm und den Kampfbildschirm. Das ist halt nicht gerade wenig für so ne kleine Klitsche.

Vllt wäre es ja möglich gewesen, irgendwie mit den Jungs von Blackguards zusammen zu arbeiten und zuindest den Kampfbildschirm auf der Basis aufzubauen. Dann hätte man einen Punkt bereits erledigt und das mit einer wie ich finde sehr gelungenen Umsetzung. Aber hätte, hätte Fahrradkette ...
Ich bin eine Testsignatur
Zitieren
#69
(25.12.2018, 22:05)turrican schrieb: Im Endeffekt musst du drei völlig unterschiedliche Teilprogramme umsetzen: den Reisebildschirm, den 3D-Stadt-und-Dungeonbildschirm und den Kampfbildschirm. Das ist halt nicht gerade wenig für so ne kleine Klitsche.
Attic Entertainment war seinerzeit auch nicht viel größer.
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#70
(25.12.2018, 23:26)Zurgrimm schrieb:
(25.12.2018, 22:05)turrican schrieb: Im Endeffekt musst du drei völlig unterschiedliche Teilprogramme umsetzen: den Reisebildschirm, den 3D-Stadt-und-Dungeonbildschirm und den Kampfbildschirm. Das ist halt nicht gerade wenig für so ne kleine Klitsche.
Attic Entertainment war seinerzeit auch nicht viel größer.

Der Aufwand für ein DOS Programm und einer modernen 3D-Realisierung ist nicht vergleichbar.

Was die Teilprogramme betrifft, sie haben auf die Unity-Engine gesetzt, möglichst viele fertige 3D-Objekte zugekauft und auf der Schick-DSA-Engine aufgesetzt.

Das Problem ist halt, dass so ein Spiel eben doch verdammt viel Arbeit ist.
Zitieren
#71
(26.12.2018, 01:56)Hindro schrieb: Der Aufwand für ein DOS Programm und einer modernen 3D-Realisierung ist nicht vergleichbar.
Ja, der Aufwand für DOS war viel größer, da Attic die Engine selbst programmieren musste. Und das Spielkonzept, die Rätsel etc. mussten sie auch selbst entwickeln.

Allerdings scheint chrisfirefox den Hauptteil der Entwicklung allein geleistet zu haben, was es über weite Teile zu einem Ein-Mann-Projekt machen würde.
Zitieren
#72
(25.12.2018, 18:11)Hindro schrieb: Schweif 1.04 ist durchspielbar und leider haben sich bisher keine Modder gefunden obwohl modding extrem gut unterstützt ist.

Wenn der Fanpatch 1.05 kommt werden noch ein paar Fehler verschwinden.

Beide Spiele arbeiten sehr viel mit XML und javascript und erlauben so wirklich sehr viel zu modden.

Dann können wir uns ja RivaHD selber modden.  :evil:
Great people care.
Zitieren
#73
(26.12.2018, 08:07)Rabenaas schrieb:
(26.12.2018, 01:56)Hindro schrieb: Der Aufwand für ein DOS Programm und einer modernen 3D-Realisierung ist nicht vergleichbar.
Ja, der Aufwand für DOS war viel größer, da Attic die Engine selbst programmieren musste. Und das Spielkonzept, die Rätsel etc. mussten sie auch selbst entwickeln.

Allerdings scheint chrisfirefox den Hauptteil der Entwicklung allein geleistet zu haben, was es über weite Teile zu einem Ein-Mann-Projekt machen würde.

Man kann allerdings auch annehmen, dass der Stadt/Dungeonbildschirm von Schicksalsklinge eine Erweiterung von Spirit of Adventure darstellt. Zumindest konnte die Erfahrung übertragen werden. Chrisfirefox musste quasi alles von Skratch aus neu entwickeln.
Ich bin eine Testsignatur
Zitieren
#74
Attic hat ganz ohne Unity3D, asset shop usw. ein ziemlich auf Hochglanz poliertes Spiel veröffentlicht. Klar hatten die da schon mehr know how. Das macht die Leistung der Craftys nicht kleiner (am Fleiß hat es nicht gelegen), sondern die von Attic größer.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste