Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gute Verdienstmöglichkeiten in AFdZ
#21
Kleines Missverständnis zwischen uns beiden Hesha. Ich meinte mit meinen Cuano (Stufe 15) komme ich nicht auf Feilschen 20 sondern nur auf 18.
Er hat aber auch nicht Mut 17 sondern Ardo. Der Ring der Phexenszunge oder das Kobold Geschenk (beide Gegenstände Feilschen +5) sind mir bekannt,
besitze ich und wirken nicht bei einem Charakter gleichzeitig. Somit komme ich auf max. 23 für das Feilschen, das ist aber auch genug.
Zitieren
#22
Mhmm. Dann hast Du aber wahrscheinlich übersehen, dass die Talentwerte nicht nur durch die Stufe, sondern auch durch die Eigenschaften begrenzt werden!
Da Cuano schon zu Spielbeginn einen Bonus auf Feilschen hatte (2 oder 3 oder so), liegt sein Maximalwert etwas höher als Stufe+3. Der Grund warum Du bei "Deinem" Cuano Feilschen nur auf 18 steigern konntest, ist einzig und allein die DSA-Regel, dass kein Talent größer als die höchste beteiligte Eigenschaft+3 sein darf. Das bedeutet bei Feilschen Mu+Kl+Ch glaube ich. Da "Dein" Cuano aller Wahrscheinlichkeit nach MU 15 hat (damit er Todesstoß lernen konnte) und Kl und Ch vermutlich niedriger sind, liegt sein Höchstwert in Feilschen bei 18. Wenn Du MU auf 17 erhöst, kannst Du Feilschen auch bis 20 bringen. Hat bei mir wie gesagt schon auf Stufe 9 oder 10 geklappt und mit unendlich Geld zur Verfügung gestellt. Da man den Rabatt bei der Wirtin schon sehr früh bekommt, liegt es nur noch daran, wie schnell von von der Stufe her so hoch kommt.

Hab ich mit meiner Vermutung Recht?

Klar, Feilschen 23 ist schon fein, aber eben erst genau bei 25 übersteigt der Ankaufspreis bei Wirtin Halsbusch den Verkaufspreis. Bei 23 und 24 "legst Du noch drauf".
Zitieren
#23
Ja, du hast mit deiner Vermutung Recht. Um Mut auf 17 als Grundwert zu steigern, dafür fehlen mir allerdings die Steigerungspunkte.
Mit dem Ring vom stummen Alrik (+2 auf alle Talente dieser Rubrik) komme ich dann wieder auf Feilschen 25. Das das bei Wirtin
Halsbusch so wunderbar funktioniert war für mich neu. Danke für deinen Tipp.
Zitieren
#24
Kein Ding! Das funktioniert bei der Wirtin so gut, weil sie den 10% Rabatt vorher anrechnet. D.h. der Feilschen-Wert steigt nicht einfach um 10% auf 35%, das würde nämlich nicht reichen. Hier als Beispielrechnung:

Ankaufpreis (10 D), Verkaufspreis (20 D)
bei 35%: Ankauf 1000H*1,35=1350H, Verkauf 2000H*0,65=1300H: Hier würde man noch bei jedem Hin und Her 50 Heller verlieren.
erst 10%, dann 25%: Ankauf 1000H*1,1=1100H*1,25=1375H, Verkauf 2000H*0,9=1800H*0,75=1350H Hier gewinnt man bei jedem Hin und Her 25 Heller.
Zitieren
#25
Ich glaube, dann ist die Wirtin aber nicht so interessant. Sobald Cuano in diese Feilschgefilde vorstoßen kann, ist man schon in Hammerberg und kann sich an Krämer Borgus nach dem Geheimnis der Zwergenbinge eine goldene Nase verdienen. :think:
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#26
Mhmm, da verschätzt Du Dich, Crystal. Ich hab gerade noch mal in ein Savegame geschaut. Da hatte Cuano schon vor dem *bösen Dämonen* einen Feilschenwert von 24 (mit Ring), also mit dem Ding vom stummen Alrik ist er schon da Feilschbar. Cuanos Feilsch-Maximum auf Stufe 8 ist 19, den fehlenden Punkt kann er ab Stufe 9 habe. D.h. der Umbruch bei Wirtin Halsbusch kommt gerade am Ende von "Ardo's Heilung" und damit wie gerufen, denn da werden ne Menge teure Sachen freigeschaltet!
Zitieren
#27
Geld, Geld, ich höre immer nur Geld. Ist alles nicht mehr so wichtig ab einem bestimmten Zeitpunkt. Ich hätte lieber früher mehr Diamant Schleifsteine gehabt
weil kämpfen wichtiger ist !
Zitieren
#28
Aber die braucht man doch nicht wirklich, man kann doch jeden Kampf auch so locker schaffen... außer man ist von der Idee besessen den Arenameister auf Stufe 3 zu besiegen, so wie ich *ggg*

Wann bekommt man denn die Anleitung für Diamantschleifsteine? Das Rezept ist doch piepeeinfach und die Zutaten gibt es en masse...
Zitieren
#29
Diamant Schleifsteine finde ich wichtig und es gibt viele Kämpfe, die man zu früh angehen kann. Ein Beispiel hast du selber genannt, aber das ist ein anderes Thema/Thread.
Zitieren
#30
(13.03.2010, 14:08)Pergor schrieb: Wie schaut es denn mit den alchemistischen Rezepten aus? Im Vorgänger war ja zum Beispiel mit MU-Elixieren unendlich viel Geld zu machen, wenn man die entsprechende Geduld mitbrachte. Gibt es ähnliches auch in AFdZ?

Also was ich bisher gesehen habe, ist der Geheimtipp für niedrigstufige Helden Einbeerensaft. Wenn man Cuano auf Stufe 5 und Feilschen auf Stufe 13 + 5 vom Ring der Phexenzunge gebracht hat, kann die Herstellung lohnen, wenn man die Zeit für's Einbeerenpflücken mitbringt. Nach Hammerberg kann man sich die Einbeeren auch bei Schwester Tannlind kaufen, aber dann steht einem ja quasi schon der Borgus-Cheat zur Verfügung.
Oder man geht her und kauft bei Ankunft in Hammerberg dem Wundarzt in der Taverne seine unendlichen Verbände ab und tauscht sie bei Alari gegen Säfte ein und verkauft diese.

Beispielrechnung: 10x Quellwasser kosten 2 Silber bei Auralia und 10x Einbeerensaft kostet über 2 Dukaten

Nicht viel, aber immerhin eins der Rezepte, wo man die Zutaten im frühen Stadium unendlich bekommt und einen akzeptablen Ertrag abwirft. Gulmondtee ist zwar auch unendlich herstellbar, aber nicht so teuer wie Einbeerensaft.

Am besten ist wirklich, man pflückt sich einen Wolf an Belmart, Chonchinis und Olginwurz und verkauft es unverarbeitet. 100x Zunderschwamm ergibt auch über 18 Dukaten mit Feilschen 18, das gibt nebenbei noch etwas Taschengeld.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#31
(10.05.2011, 19:44)Crystal schrieb:
(13.03.2010, 14:08)Pergor schrieb: Wie schaut es denn mit den alchemistischen Rezepten aus? Im Vorgänger war ja zum Beispiel mit MU-Elixieren unendlich viel Geld zu machen, wenn man die entsprechende Geduld mitbrachte. Gibt es ähnliches auch in AFdZ?

Also was ich bisher gesehen habe, ist der Geheimtipp für niedrigstufige Helden Einbeerensaft. [...]

Zwar bin ich noch nicht weit, erst bei der Zollfeste angelangt und habe garantiert noch nicht alle Rezepte, aber bis jetzt bin ich desillusioniert.
Egal ob ich Alchemie, Schmieden oder Bogenbau betrachte, alle Rezepte zeigen zwei Details:
1. der Verkaufswert eines Produktes ist niedriger als der Kaufpreis aller Zutaten.
2. der Verkaufswert eines Produktes ist höher (höchstens gleich) des Erlöses aller Zutaten.

Es lohnt sich also Zutaten zu sammeln, anstatt sie direkt zu verkaufen. Man macht durch die Aufbereitung via Rezept einen Gewinn von 10-50%.
Aber es ist nicht möglich sich unbegrenzt viel Geld zu verdienen indem günstig einkauft, aufbereitet und teuer verkauft.
Gute Renditen sehe ich bei
- Brandsalbe, IN-Elixier, KL-Elixier, MU-Elixier, AU-Trank und Heiltrank. Allerdings muß Zweidestlilat wohl gekauft werden, was die Ausbeute deutlich mindert. Anfangs empfehle ich einfach Brandsalbe zu produzieren.
- Pfeilspitzen, Kurzbogen, Kriegspfeile- und bolzen. Kriegspfeile/bolzen wollen aber Eibenholz das sehr teuer ist. Auf die Schnelle macht nur die Produktion von Kurzbogen wirklich Sinn - sofern man kein Ulmenholz kaufen muß. Theoretisch gut klingt Alm. Armbrust, aber wenn man die Herstellungskosten einer leichten Armbrust und einer verbesserten Sehne mitrechnet, dann ist die Alm. Armbrust faktisch ein Verlustgeschäft. Ansonsten macht man die zerbrochenen Pfeile zu Pfeilspitzen, denn davon gab es massenhaft zu sammeln.
- Kugeln, Speer, Eisenschild (!), Bärenfalle, Kurbel, Kurzschwert. Die meisten hiervon sind aber nur scheinbar gut, denn überall wo Koscher Stahl erforderlich ist, ist ein Verlust gegeben, sofern man Koscher Stahl nachkaufen muß. Der Eisenschild beeindruckt aber durch den Gesamtwert von 26D im Verkauf. Anfangs sollte man wohl Kurzschwerter schmieden und die zerbrochenen Kugeln aufbereiten.

Da die Rezepte auch noch Steigergunspunkte kosten, hielt ich es für akzeptabel das meiste Gerümpel dann doch direkt zu verkaufen. Denn das ich später im Geld schwimme ist naheliegend. Und dann lohnt es sich nicht mehr jedes Blattgold aufgehoben zu haben. Und mittlerweile frage ich mich, ob es notwendig war dreimal alle Kräuter zu sammeln. Oder sich überhaupt nach jedem Kraut zu bücken.
Immerhin haben meine Scharlatanin und die Elfe Nadoret mit voller Ledermontur, Schilden, den besten Waffen ihres Typs, allen Werkzeugen und noch rund 100D verlassen.
Zitieren
#32
Wo bekomme ich eigentlich Koscher Stahl her? Das Angebot von Schmied Tarno ist nicht gerade groß und den Stahl braucht man eigentlich für fast alles, was es sich zu schmieden lohnt...
Zitieren
#33
In der Zwergenbinge (in Hammerberg) kurz vor dem Höllenzwerg gibt es noch alle drei Stahlsorten zu finden, fällt mir spontan ein.
Zitieren
#34
Tja laut AfdZ Wiki gibt es im ganzen Spiel 40 x Koscher Stahl zu kaufen und nur sehr selten zu finden (ist mir bisher jedenfalls noch nicht passiert)!

Benötigt wird Dieser allerdings für die verbesserten (Zweihand-/Kurz-)Schwerter und Säbel, Kurbel, Knauf, Parierstange, die besseren Wurfmesser, Krabbenarmschienen, Dietriche und natürlich 20 x allein für einen Plattenpanzer, den man auch nicht kaufen kann. Klingt nach einem eklatanten Designfehler oder ist die Wiki unvollständig?

PS: In Phileassons Geheimnis soll es auch keinen weiteren geben...
Zitieren
#35
Do könntest dir die Mod Der Stumme Alrik installieren. Dort bekommst du ein Rezept zur Hersteller von Koscher Stahl (und noch einiges mehr). Die Mod gibt's z.B. hier: http://forum.dtp-entertainment.com/viewt...30&t=15783
Zitieren
#36
(28.09.2011, 14:53)Fury schrieb: Tja laut AfdZ Wiki gibt es im ganzen Spiel 40 x Koscher Stahl zu kaufen und nur sehr selten zu finden (ist mir bisher jedenfalls noch nicht passiert)!
Sehr spät im Spielverlauf (gemessen an der reinen Hauptquest) stößt man noch auf eine Truhe, in der auch noch mal ein größerer Satz Koscher Stahl zu finden ist (an die 40 Stück, meine ich). Ich persönlich hatte auch nie einen Mangel an Koscher Stahl, deswegen kann ich das mit dem "eklatanten Desigfehler" nicht unterschreiben. Es gibt so einige Zutaten, die in AFdZ stark begrenzt sind. Aber das ist dann auch je nachdem, was man so alles herstellen will, der unterschiedlichen Wahrnehmung geschuldet. Vieles von dem, was du aufzählst, finde ich persönlich sinnlos. Der Plattenpanzer hat eine sehr hohe BE, Wurfwaffen sind generell Schrott in Drakensang, Dietriche sind sowieso völlig überflüssig, weil es ja den Meisterschlüssel gibt, und von den verbesserten oder vollendeten Schwertern braucht man, wenn man damit spielen will, ja auch nie mehr als ein Exemplar, oder (und das vollendete kann man ohnehin erst sehr spät herstellen)? Man muss halt mit dem auskommen, was man hat. Jedenfalls: Die Truhe, die ich meine, ist die
Zitieren
#37
Viele Fundsachen in Kisten und Fässern ist Zufallsgeneriert. So fand ich beim Spielstart auf dem Schiff rechts im ersten Behälter gleich 17 Helle Ferdocker Bier. Ein anderes Mal fand ich garkein Bier und musste für den Gardisten welches Kaufen. Man sollte auf jeden Fall jeden Winkel durchsuchen, mehrmals auch Nachts. So findet man als Krieger nochmal neue Kisten an der Zollstation, und bei der Werwolfquest findet man dort, wo Jaakon auf einen gewartet hat, gegenüber der Bogenbauerin, einen Behälter mit einer verstärkten Lederhose, die man noch nicht kaufen konnte.
Zitieren
#38
Ich spiele es zur zeit ja auch noch neben bei mit einer Elfin und ich habe meiner Heldin die Phexische Günste beigebracht, dazu noch die Talente Schmieden und Alchemie. Nun gehe ich her und mache ständig Taschendiebstahl und verkaufe alles was ich finde und nicht gebrauchen kann und so bekomme ich vil geld zusammen.

Gruß

Alexander
Zitieren
#39
Tipps zum Kräutersammeln in Nadoret - frühe Phase des Spiels:
Besonders am Anfang fehlt dem gemeinen Nadoret-Besucher: Geld. Nun können Phex-Gefällige fremder Leute Taschen untersuchen, Schätze (2-3 je nach Stufe) knacken, andere durch Bogenbau oder Schmieden den Inhalt der Kisten verfeinern – aber grade anfangs weiß man häufig noch nicht, was vom Inhalt später mal von Nutzen sein könnte.

Daher mein Vorschlag: Pflanzenkunde. Der größte Vorteil dieser Fähigkeit ist, dass Pflanzen im Gegensatz zu Kisten oder dem Vermögen fremder Leute nachwachsen (in 30 Minuten). Mein auf der Karte verzeichneter Weg in Nadoret ohne die Olginwurz-Grube hinter den Trollen sieht so aus: davon ausgehend, dass angehende Helden im Dunklen Wald erste Erfahrungen (und Felle oder Pfoten) sammeln, geht es von dort aus gleich nach rechts. Der Weg ist seniorenfreundlich ausgerichtet, also auf Schonung des Mausfingers ausgelegt. Die meisten Wegstrecken lassen sich durch Klick auf ein entferntes Gemüse überwinden (Z. Bsp. Das elende Geklicke zwischen Bruckbarts Reisepunkt Richtung „Sanfter Ochse“ um den Boronsacker herum: nach Ernte der letzten Bleichmohnsamen sieht man unten einen Gulmondkraut-Standort: da druff klicken und beim ersten Bleichmohn den Weg stoppen (wo man die 3 Schweine sehen kann - dieses Gulmondkraut lasse ich immer aus – ebenso den Weg am Osttor hinauf zur Windmühle; stimmt, und die beiden Wirselkräuter beim Ziegenhirten auch). Die Alraunen besser solange stehen lassen, bis man an seine Kiste drankommt und sie abladen kann, wie schnell verkauft man die versehentlich (wachsen als einzige nicht nach!).

Wenn man beim Links-Klick auf eine Pflanze noch die Umschalt (Shift)-Taste gedrückt hält, erspart man sich das „Beute“-Fenster.

[attachment=3343]

Rot ist der große Umlauf gezeichnet, in gelb die Extra-Runde mit dem Gebiet hinter der Troll-Brücke.

Der Durchlauf dauert so etwa 20 Minuten und bringt in der Regel (ohne Feilschen):
120 Einbeeren 1 D 2 S (oder 12Einbeerensaft produzieren)
150 Wirselkraut 1 D 5 S
70 Gulmond 7 S (oder Gulmondtee produzieren)
100 Bleichmohnsamen 5 D
25 Zunderschwamm 4 D
18 Chonchinis 5 D
3 Olginwurz 4 D 5 S
6 Krötenschemel behalten
(auf Joruga verzichte ich ebenfalls meistens)

Tipps zur Ernte: es werden die Eigenschaften KL/IN/FF abgefragt – einen Ring für FF kann man gleich zu Beginn kaufen (bitte auch anlegen), die 24 D rentieren sich schnell. Magiebegabte werden bald Attributo für die schwächste Eigenschaft lernen (Stochastiker_innen mögen mich korrigieren) – das bringt statistisch wohl am meisten. KL wird sonst eher selten abgefragt.

Fortgeschrittene werden bald den Weg durch die Trolle finden (Menschenkenntnis wird benötigt – sind Trolle doch Menschen?) – dahinter tut sich eine Wiese mit 5 Olginwurz-, und je 4 Belmart-, Chonchinis- und Feuermoos- Erntestellen auf…
Zitieren
#40
Schön, dass es mit der Karte noch geklappt hat - ist gut geworden. :ok:
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste